Lugner bringt Lindsey Vonn zum Ball

Die Begleitung von Baumeister Richard Lugner beim Opernball 2020 ist der ehemalige US-Skistar Lindsey Vonn. Die mehrfache Weltmeisterin und Gesamtweltcup-Siegerin hatte erst 2019 ihre Karriere beendet.

Die ehemalige Athletin folgt damit auf „The Body“ Elle Macpherson, die Lugner im Vorjahr begleitete. Die 35-Jährige ist die erfolgreichste Skirennläuferin der Weltcup-Geschichte. Sie gewann 82 Weltcup-Rennen in allen Disziplinen und trat im Februar 2019 bei der Ski-WM in Aare zurück. „Sie ist die beste Sportlerin aller Zeiten“, lobte der Baumeister bei einer Pressekonferenz in der Lugner City. Ein weiteres Plus: Vonn kann perfekt Deutsch.

Lugner: „Ich bin ein Zniachtl“

Seinen Gast hat Lugner erneut mit seiner Tochter Jaqueline ausgesucht. „Ich interessiere mich sehr für Skifahren“, sagte der Baumeister – daher sei die Wahl schnell auf Vonn gefallen. Ob sie von ihrem Partner, dem kanadischen Eishockey-Profi P.K. Subban, begleitet wird, ist eher unwahrscheinlich. „Ich hatte aber noch keinen Kontakt zu Vonn“, meinte der Baumeister. Obwohl sein heuriger Gast Lugner tatsächlich einmal versteht, will sich der Baumeister in Zurückhaltung üben. Vonn spiele mit ihren 35 Jahren schon altersmäßig in einer anderen Liga. Zudem seien ihre Männer stets sehr athletisch. „Ich bin ein Zniachtl“, schränkte der Baumeister ein.

Welche Pläne Vonn in Wien hat oder von wem sie begleitet wird, ist noch ungewiss. Es ist aber wahrscheinlich, dass ein Bruder und eine Schwester von Vonn in der Loge Platz nehmen werden. Genügend Karten hat der Baumeister jedenfalls im Vorfeld besorgt. Trotz seiner 87-Jahre will Lugner den Opernball auch noch in den kommenden Jahren mit seinen Gästen bereichern. „Sofern es die Gesundheit zulässt“, kündigte der Baumeister. Obwohl er die Stunden am Ball gar nicht genießt: „Es ist vor allem Stress“.

Vonn wollte bei Herren-Abfahrt antreten

2002 debütierte Lindsey Kildow als 17-Jährige bei Olympia in Salt Lake City und holte als bestes Ergebnis Platz sechs in der Kombination. 2004 fuhr sie als Dritte der Abfahrt in Cortina d’Ampezzo erstmals im Weltcup auf das Podest. Im Dezember 2005 gelang ihr in der Abfahrt von Lake Louise der erste Weltcupsieg.

In den Saisonen 2007/08, 2008/09, 2009/10 und 2011/12 wurde die Athletin Gesamtweltcupsiegerin. Vonn ist Olympiasiegerin in der Abfahrt und gewann bei Weltmeisterschaften zweimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze. Das Selbstbewusstsein der teilweise auf Herren-Skiern startenden Vonn war so groß, dass sie im Oktober 2012 um die Starterlaubnis bei der Herrenabfahrt in Lake Louise ansuchte. Das wurde aber abgelehnt.

Sieben Knieoperationen

Siege und Verletzungen wechselten sich weiter ab, Vonn outete sich zudem via dem Magazin „People“, dass sie seit Jahren an Depressionen leidet. Am 10. Februar 2019 war der Ski-Alpin-Star bei der Abfahrt in Aare mit kaputtem Knie in der Abfahrt zu Bronze gerast und hatte standesgemäß einen Schlussstrich unter die Karriere gezogen. Nach eigenen Angaben hatte sie allein am Knie sieben Operationen und zahlreiche weitere Verletzungen in ihrer Laufbahn. Sie werde für den Rest des Lebens Schmerzen haben, stellte sie bei ihrem Rücktritt klar. Ihre Knie seien dauerhaft beschädigt. „Ich habe keine Knorpel, keinen Meniskus. Ich habe Platten und Schrauben.“

Im Dezember 2019 machte Vonn ihrem Lebensgefährten, dem kanadischen Eishockey-Profi P.K. Subban (30), einen Heiratsantrag. Für die Athletin wäre es die zweite Hochzeit. 2011 hatte sie sich nach vierjähriger Ehe vom amerikanischen Skirennfahrer Thomas Vonn getrennt. Danach war sie mit Golfstar Tiger Woods liiert gewesen. Die Beziehung ging 2015 nach fast drei Jahren auseinander.

Lugners allererste Wahl dürfte Vonn allerdings nicht gewesen sein: Bereits im November hatte der 87-Jährige kundgetan, dass es sein „Supergast“ nicht auf den Opernball schaffe, er habe keine Zeit. Neben Elle Macpherson beehrten in den vergangenen Jahren unter anderem Sophia Loren, Pamela Anderson, Paris Hilton und Kim Kardashian den Baumeister, der den Auftritt der Stars auch jedes Jahr zur Werbung für sein Einkaufszentrum, die Lugner City, nützt.

via wien.orf

Leave a Reply

%d bloggers like this: