“Der Club der singenden Metzger” setzt sich an die Spitze

Der ARD-Zweiteiler “Der Club der singenden Metzger” hat am Freitagabend die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt. Dazu lief es auch beim jungen Publikum überzeugend. Schon am Vorabend wusste “Wer weiß denn sowas?” zu überzeugen.

Innerhalb eines Abends zeigte die ARD am Freitagabend die Miniserie “Der Club der singenden Metzger” und traf damit den Geschmack von Jung und Alt gleichermaßen: 4,60 Millionen Zuschauer machten den Zweiteiler zur mit Abstand meistgesehenen Sendung in der Primetime – mehr Menschen lockte nur die “Tagesschau” vor den Fernseher. Beim Gesamtpublikum kann man sich beim Ersten somit über starke 16,8 Prozent Marktanteil freuen.

Die ZDF-Krimis landeten mit einigem Abstand auf dem zweiten Platz: So erreichte “Ein Fall für zwei” zum Start in den Abend im Schnitt 3,98 Millionen Zuschauer, das 90-minütige “SOKO Leipzig”-Special zählte direkt danach noch 3,56 Millionen. Beim jungen Publikum mussten sich die Serien mit Marktanteilen von 6,4 und 6,0 Prozent begnügen, während “Der Club der singenden Metzger” auch hier aufdrehte und mit 910.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren sowie 9,9 Prozent Marktanteil überzeugte.

In dieser Zuschauergruppe bewegte sich die Produktion somit auf Augenhöhe mit ProSieben und Sat.1. Am Vorabend sorgte zudem bereits “Wer weiß denn sowas?” für einen schönen Erfolg – auch die Rateshow mit Kai Pflaume erzielte einen Marktanteil von 9,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt konnten sich um 18:00 Uhr durchschnittlich 3,58 Millionen Zuschauer für “Wer weiß denn sowas?” begeistern, sodass der Marktanteil hier bei 17,1 Prozent lag.

Noch etwas stärker war zu diesem Zeitpunkt die “SOKO Wien” im ZDF unterwegs, die sogar 3,82 Millionen Zuschauer sehen wollten. Die “heute”-Nachrichten steigerte sich anschließend auf 3,99 Millionen. Im Ersten hielt der “Quizduell-Olymp” mit Jörg Pilawa derweil 2,57 Millionen Zuschauer, die für unspektakuläre 10,6 Prozent Marktanteil sorgten

via dwdl

Leave a Reply

%d bloggers like this: