Starkes Erdbeben erschüttert Süden von Philippinen

  • Ein Erdbeben der Stärke 6.8 auf der Richterskala hat die die philippinische Südinsel Mindanao erschüttert.
  • Das Epizentrum lag 61 Kilometer südwestlich von Davao, der grössten Stadt auf der Insel mit mehr als 1.6 Millionen Einwohnern.
  • Mit einem Tsunami sei nicht zu rechnen, gibt das Alarmzentrum für Tsunamis an.

Bisher gibt es keine Meldungen über Schäden. Allerdings können Erdbeben in dieser Stärke Häuser zum Einsturz bringen.

Die Philippinen liegen auf dem geologisch aktiven «Feuerring». Hierauf erreignen sich rund 90 Prozent aller Erdbeben weltweit.

Erst Ende Oktober wurden bei einem Erdbeben im Süden des Landes sechs Menschen getötet und über 300 verletzt. Damals betrug die Erschütterung 6.6.

Noch einmal zwei Wochen vorher ereignete sich Erdbeben der Stärke 6.4. Traurige Bilanz: 5 Tote und über 200 Verletzte.

via srf

Leave a Reply

%d bloggers like this: