Erneut Bombe in Leipzig gefunden

Im Norden Leipzigs ist erneut eine Bombe gefunden worden. Das sagte Polizeisprecher Uwe Voigt MDR Sachsen. Die englische Bombe liege im Bereich der Essener Straße – auf einer Baustelle gegenüber der Bereitschaftspolizei. Das ist in etwa dort, wo bereits am 3. Dezember eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden worden war.

Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort – Evakuierung beginnt

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst, Polizei, Feuerwehr und Stadt seien am Fundort. Die Evakuierungen haben bereits begonnen, gegen 14 Uhr sollte der 1000-Meter-Sperrkreis geschlossen werden. Insgesamt müssen laut Polizei wieder etwa 10.000 Menschen das Gebiet verlassen. Kinder aus einigen Kindertagesstätten werden in die Notunterkünfte gebracht. Erst dort können sie von den Eltern abgeholt werden.

Mehrere Notunterkünfte eingerichtet

Es gibt mehrere Notunterkünfte, unter anderem in der Grundschule in der Virchowstraße 35, in der Turnhalle der 66. Schule in der Rosenowstraße und im Beruflichen Schulzentrum in der Rosenowstraße 69.

Die Essener Straße ist zwischen Delitzscher Straße und Maximilianallee gesperrt. Die Polizei bittet, diese Bereich großräumig zu umfahren. Der Fund hat auch Auswirkungen auf den S-Bahn-Verkehr. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, entfällt auf den S-Bahn-Linien S2 und S6 der Halt an der Essener Straße. Laut Polizei halten die Straßenbahnlinie 16 sowie die Buslinien 80 und 85 nicht an den Haltestellen Eutritzsch Zentrum, Mosenthinstraße, Essener Straße und Hornbach.

Die Bombe liege teilweise in der Erde. Sie wiegt zwischen 150 und 200 kg. Sie ist bereits teilweise freigelegt. Ein Abtransport ist nicht möglich, sie soll noch am Donnerstag entschärft werden.

via mdr

Leave a Reply

%d bloggers like this: