24-Jähriger stirbt auf A4 bei Magdala

Auf der A4 ist am zweiten Weihnachtsfeiertag ein Autofahrer bei Magdala tödlich verunglückt. Der 24-Jährige war nach Angaben der Landeseinsatzzentrale der Polizei mit seinem Fahrzeug auf einen Lkw aufgefahren und teilweise darunter gerutscht. Der Thüringer verstarb noch an der Unfallstelle.

Augenzeugen zufolge lagen auf mehreren hundert Metern Trümmerteile. Die Tachonadel des völlig zerstörten Unfallwagens blieb bei über 240 km/h stehen. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Die Autobahn wurde ab etwa 15:40 Uhr zwischen Magdala und Bucha in Fahrtrichtung Dresden für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.

via mdr

Leave a Reply

%d bloggers like this: